Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 1 von insgesamt 574.

Geburt : Friedrich wird als Sohn Herzog Friedrichs II. von Schwaben und seiner Gemahlin Judith, der Tochter Herzog Heinrichs des Schwarzen von Bayern, geboren.

Überlieferung/Literatur

Ottonis Gesta Frid. l. I cap. 14, ed. Waitz-Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol. 30.

Kommentar

Wibald von Stablo berichtet in seinem Schreiben an Papst Eugen III. aus dem Jahre 1152 (Reg. 73) über das Alter des neuen Königs: nondum ut credimus annorum triginta. Dieser Angabe folgte Simonsfeld, Jahrbücher 2 f.; Hofmeister, Puer, iuvenis, senex (FS. P. Kehr zum 65. Geb., 1926) 287 ff. trat nach einer Untersuchung der mittelalterlichen Altersbezeichnungen und gemäß einigen Angaben im Ligurinus für April 1124-Oktober 1130 (etwa 1125/26?) als Zeitpunkt der Geburt Friedrichs ein. Dagegen erklärte sich wieder Grundmann, Cappenberger Barbarossakopf (Münstersche Forschungen 12, 1959) 27 ff. mit guten Gründen für das Jahr 1122, eine Ansicht, der auch Heimpel, NDB 5 (1961) 459 folgte. - Zur weiteren Eingrenzung des Zeitraumes, in dem die Geburt Barbarossas erfolgte, vgl. jetzt Opll, Winterquatember, MIÖG 85 (1977) 332 ff. - Als Geburtsort gibt Tholomeus v. Lucca, Hist. eccl. nova c. 21, Rer. Ital. SS XI (1727) 1104, eine durchaus sekundäre Quelle, unter Berufung auf die Gesta Germanorum et Francorum und auf Vinzenz von Beauvais die Stammburg des Geschlechtes, den Hohenstaufen, an.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 1, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1122-12-20_1_0_4_2_1_1_1
(Abgerufen am 27.05.2017).