Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 728 von insgesamt 793.

Konrad reist wegen der Neubesetzung des Erzbistums Köln und der Doppelwahl im Bistum Utrecht in Begleitung der Bischöfe Otto von Freising und Albert von Meißen an den Rhein, wo er zudem auf den 15. April eine Begegnung mit Abt Wibald von Stablo und Corvey anberaumt hat.

Überlieferung/Literatur

Otto von Freising, Gesta Friderici I 68, MGH SSrerGerm 46 96 (Igitur Conradus rex tam de subrogatione Coloniensis quam super determinatione illius controversiae, quae in Traiectensi agitabatur aecclesia, examen laturus inferiores Rheni partes adiit, habens secum ex Baioaria Ottonem Frisingensem et [ex] Saxonia Albertum Misinensem episcopos); Epp. Wibaldi Nr. 323 = MGH Nr. 298 (in octava [paschae = 15. April] ei [Konrad] occurrere iussi sumus).

Kommentar

Der suspendierte Erzbischof Arnold I. von Köln war am 3. April gestorben, vgl. Reg. 631. Ob die Begegnung mit Wibald stattfand, ist nicht bekannt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 725, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1151-04-08_3_0_4_1_2_727_725
(Abgerufen am 21.07.2017).