Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 684 von insgesamt 793.

Papst Eugen III. teilt Konrad seine Freude über dessen mit Rat der Fürsten gefaßten und ihm durch die vorangehenden beiden Briefe übermittelten Entschluß mit, zur Verhandlung der Angelegenheiten der Kirche und des Reiches Gesandte an die Kurie zu schicken. Wäre diese Gesandtschaft nicht zu erwarten gewesen, hätte er seinerseits Gesandte zu Konrad abgeordnet, da es sein Wunsch sei, daß die von ihren Vorgängern getroffenen Vereinbarungen zwischen Kirche und Reich im Interesse der Kirche, der Stärke des Reiches und des Friedens des Christenvolkes auch von Konrad und ihm selbst bekräftigt werden. Des weiteren teilt Eugen mit, daß er in der Angelegenheit der Abtei Murbach noch vor Eintreffen von Konrads Schreiben den Bischof (Amadeus) von Lausanne mit der Erledigung des Falles beauftragt habe (Negocium vero Morbocensis monasterii, unde nos attencius exorare voluisti, antequam ad nos tuae regalis litterae pervenissent, venerabili fratri nostro Lausannensi episcopo … communicato fratrum nostrorum consilio, discutiendum et terminandum commiseramus). Den Freien Otto, der einem Kleriker die Nase abgeschlagen hatte, und den als ersten die Strenge der königlichen Gewalt hätte treffen sollen, könne er nicht vom Bann lösen, ehe dieser nicht selbst vor ihm erscheine (De caetero autem Ottonem illum, qui postposita dei reverentia nasum cuiusdam clerici nefario ausu amputare minime formidavit, nisi satisfacturus de tam gravi excessu apostolico conspectui se representet, absolvendi ab excommunicatione consilium habere nequaquam potuimus).

Überlieferung/Literatur

Archives de l´État à Liège, Abschrift aus der Mitte des 12. Jahrhunderts in Wibalds Briefbuch. Drucke: Epp. Wibaldi Nr. 272 = MGH Nr. 251; PL 180 1422ff. Nr. 395. Reg.: JL 9403.

Kommentar

Die (ungewöhnliche) Verwendung des Begriffs imperium (Romanum) für Konrads Reich geht auf eine entsprechende Formulierung in Konrads Brief DKo.III. 222 (Reg. 648) zurück, vgl. Herkenrath, Regnum und Imperium 18. Zu den Angelegenheiten des Klosters Murbach siehe Reg. 647.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 681, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1150-06-24_1_0_4_1_2_683_681
(Abgerufen am 14.12.2017).