Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 612 von insgesamt 793.

Konrad hält einen Hoftag ab, zu dem er die sächsischen Fürsten geladen hat. – Ein von der abgesetzten Äbtissin von Kemnade, Judith von Gesecke, mit einer halben Mark bestochener Priester erhebt zahlreiche Klagen gegen Abt Wibald von Stablo und Corvey und erhält mittels eines (nicht identifizierten) Fürsprechers ein Schreiben des Königs für Judith (Reg. 612).

Überlieferung/Literatur

Ann. Palidenses, MGH SS 16 84; Brief Wibalds von Stablo und Corvey an den Notar Heinrich von Oktober 1149, Epp. Wibaldi Nr. 202 = MGH Nr. 185 (… curia celebrata est apud Werzeborch, ubi principes Saxoniae domino nostro regi occurrerunt). Vgl. auch DKo.III. *209.

Kommentar

Ziel der Zusammenkunft Konrads mit den sächsischen Fürsten, von denen die Zeugenliste der in Würzburg ausgestellten Urkunde Regg. 610, 611 allerdings nur einige nennt, war es nach Bernhardi, Konrad III. 761, ein Übergreifen des Aufstands Welfs VI. auf Sachsen zu verhindern.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 609, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1149-07-25_1_0_4_1_2_611_609
(Abgerufen am 22.07.2017).