Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 552 von insgesamt 793.

König Heinrich (VI.) dankt Papst Eugen III. für die ihm zuteil gewordenen Gnadenerweise, namentlich dafür, daß er ihn besucht und aufgemuntert und an die Reichsfürsten Schreiben gerichtet habe, die zu seiner, Heinrichs, Unterstützung aufriefen. Er versichert dem Papst und der römischen Kirche seine Ergebenheit und Schutzbereitschaft (Ob quam rem vestrę personę et sacrosanctę matri nostrę Romanę ecclesię intima caritate devoti et ad defensionem catholicę ecclesię pro viribus parati excellentiam vestram filiali sinceritate salutamus obtantes, ut vobis tam in anima quam in corpore omnia prospera succedant et ut dominus conterat sathanam sub pedibus vestris) und verwendet sich für seinen und seines Vaters Kapellan Eberwin, der abfälliger Äußerungen über den Papst beschuldigt werde, die dem Papst aber weit übertrieben dargestellt worden seien.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Archives de l´État à Liège, Abschrift aus der Mitte des 12. Jahrhunderts in Wibalds Briefbuch (B). Drucke: Epp. Wibaldi Nr. 95 = MGH Nr. 71; MGH DH.(VI.) 5. Reg.: Stumpf 3608.

Kommentar

Der Brief wurde von Wibald von Stablo und dem Notar Heinrich, von dem der Eberwin betreffende Teil stammt, verfaßt. Zur Datierung vgl. Hausmann in der Vorbemerkung. – An die Reichsfürsten wurden von Eugen III. offenbar verschiedene Schreiben abgeschickt, von denen sich das für die geistlichen erhalten hat (Reg. 543), nicht aber das für die weltlichen. – Nach Hausmann, Reichskanzlei 304f., hingen die inkriminierten Aussagen Eberwins, in dem er den gleichnamigen Propst von Steinfeld vermutet, mit der päpstlichen Politik in der Frage der Neueinsetzung eines Abtes in Fulda (siehe Reg. 537) zusammen. Bernhardi, Konrad III. 709, vermutet, daß Eberwin den Brief selbst zu überbringen hatte.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 549, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1148-04-00_1_0_4_1_2_551_549
(Abgerufen am 24.07.2017).