Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 578 von insgesamt 793.

Konrads Bruder, Herzog Heinrich von Bayern, heiratet Theodora, die Nichte Kaiser Manuels (I. Komnenos).

Überlieferung/Literatur

Ann. Mellicenses cont. Mellicensis, MGH SS 9 504 (… frater Chounradi regis dux Heinricus filiam cuiusdam clarissimi ducis, scilicet fratris regis Grecorum, nomine Theodora, uxore accepta secum adduxit); Ann. Palidenses, MGH SS 16 83; Otto von St. Blasien, Chronica, MGH SSrerGerm 47 4 (… Heinricus Noricorum dux … frater Cǒnradi regis, filiam imperatoris Constantinopolitani prius sibi in itinere desponsatam in matrimonium accepit …).

Kommentar

Zu Theodora, einer Tochter von Manuels 1142 verstorbenem Bruder Andronikos, und zur politischen Bedeutung der Ehe siehe vor allem Heilig, Ostrom 229–271 (Exkurs: Die Verwandtschaft der Theodora), der 245–248 ein Hochzeitsgedicht aus der Feder des Manganeios Prodromos (nicht, wie Heilig meinte, des Theodoros Prodromos, wie Hiestand, Neptis tua 535 Anm. 110, richtigstellt) ediert. Da Konrad in diesem Gedicht – im Gegensatz zu Manuel – nirgends apostrophiert wird, vermutet Heilig, Ostrom 252f., daß die Hochzeit in seiner Abwesenheit im Sommer 1148 stattfand. Das würde aber voraussetzen, daß der Bräutigam Palästina bereits vor dem Feldzug nach Damaskus verließ. Diesen Termin übernimmt u.a. Lechner, Babenberger 149, während Magdalino, Empire 52 Anm. 93, die Hochzeit vor Konrads Abreise nach Palästina ansetzt, Hiestand, Neptis tua 502, hingegen an die Jahreswende 1148/1149.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 575, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1148-00-00_2_0_4_1_2_577_575
(Abgerufen am 24.03.2017).