Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 500 von insgesamt 793.

Konrad beauftragt seinen Neffen (Herzog) Friedrich (III. von Schwaben), den Tod und die Beraubung eines krankheitshalber in einem Kloster in Edirne zurückgebliebenen vornehmen Deutschen zu vergelten. Friedrich läßt das Kloster niederbrennen, die Übeltäter hinrichten und versucht, die geraubten Dinge wiederzuerlangen. Ein größerer Konflikt kann durch die Vermittlung des griechischen Feldherrn Prosouch verhindert werden.

Überlieferung/Literatur

Nicetae Choniatae Historia I 5 63f; Kinnamos, Epitome 2 71f.

Kommentar

Vgl. B-Opll-Mayr 33. Kinnamos zufolge kam es zu einem für die Byzantiner erfolgreichen Gefecht zwischen Friedrich und Prosouch; die von Niketas gebotene, als Grundlage des Regests dienende Version der Ereignisse ist aber wahrscheinlicher.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 497, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1147-08-00_4_0_4_1_2_499_497
(Abgerufen am 22.11.2017).