Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 478 von insgesamt 793.

Konrad beauftragt gemäß einem Fürstenurteil (sententiam principum) Erzbischof Eberhard (I.) von Salzburg, Graf Eberhard von Burghausen entsprechend einem durch Abt Gottfried erwirkten verbindlichen Urteil (preceptum iudicii) Papst Innocenz´ II. zu veranlassen, dem Benediktinerkloster Admont zwei von Erzbischof Gebhard geschenkte, von (dem Gegenerzbischof) Berthold (von Moosburg) (Perhtoldus scismaticus Prunzagil dictus) aber wieder entzogene, Salzpfannen zu Reichenhall (duas patellas apud Paierhalle) zurückzugeben.

Überlieferung/Literatur

Aufzeichnung aus dem verbrannten Admonter Traditionsbuch IV, Salzburger UB 2 Nr. 266.

Kommentar

Zum Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen Admont und dem Grafen von Burghausen vgl. Gruber-Groh, Reichenhall 66f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 475, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1147-05-00_5_0_4_1_2_477_475
(Abgerufen am 26.07.2017).