Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 459 von insgesamt 793.

Konrad teilt Papst Eugen III. mit, daß nach der Absetzung (depositionem) des für das Kloster unnützen (nimis inutilis) Abtes Heinrich von Corvey der von den Mönchen gewählte Nachfolger, der ehemalige Propst Heinrich, nach kurzer Zeit verstarb und danach Abt Wibald von Stablo von den Mönchen in einhelliger Wahl zum Abt von Corvey gewählt wurde, und daß er den abwesenden und widerstrebenden Wibald zu sich berufen und auf Bitte des Klosters zur Übernahme der Abtswürde im Interesse einer Reform des durch die Unfähigkeit der letzteren Äbte in eine Krise geratenen Klosters überredet hat ( … onus, ad quod [Wibald] vocabatur, omnino invitum subire coęgimus, quatinus in Corbeiensi monasterio et divini cultus religio per ipsum reformetur et debitum regni servicium ad defensionem sanctę dei ecclesię exinde paratius et auctius exhibeatur). Des weiteren teilt er mit, daß er Corvey die beiden ihm und dem Reich keinerlei Dienste leistenden (quę nullum regno et nobis vel in milicia vel in alio servicio prebebant supplementum) Nonnenklöster Kemnade und Fischbeck (Keminade et Visbike), in denen die Disziplin ganz in Verfall geraten war, zum Zweck der von Eugen angemahnten Reform übertragen (contulimus … iure proprietario) hat, und bittet den Papst, diese Maßnahme zu bestätigen (vos vestri privilegii scripto roborare).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Archives de l´État à Liège, Abschrift aus der Mitte des 12. Jahrhunderts in Wibalds Briefbuch (B). Drucke: Epp. Wibaldi Nr. 34 = MGH Nr. 4; MGH DKo.III. 185.

Kommentar

Von Wibald von Stablo verfaßt. Zur chronologischen Einordnung siehe die Vorbemerkung zum DKo.III. 185. – Zu den im Brief erwähnten Vorgängen siehe die Regg. 429, 446, 453.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 456, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1147-03-19_7_0_4_1_2_458_456
(Abgerufen am 28.03.2017).