Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 403 von insgesamt 793.

Konrad versucht mit einem Heer und in Begleitung Herzog Vladislavs (II.) von Böhmen in Polen einzudringen, um den vertriebenen Herzog (Władysław II.) wieder einzusetzen, wird aber von dessen Brüdern (Bolesław IV. und Mieszko), die die Wege mit Befestigungen und zahlreichen Bewaffneten versperren, daran gehindert.

Überlieferung/Literatur

Ann. Magdeburgenses, MGH SS 16 188 (Rex autem cum principibus Saxoniae colloquio habito, mense Augusto coadunato exercitu Poloniam ad restituendum ducem aggressus est. Fratres vero premunitas ingenti exercitu itineris semitas observabant, regi prohibentes introitum); Ann. Palidenses, MGH SS 16 82 (Proinde rex Conradus bello Poloniam expetiit. Ubi cum nullum faciende pacis inter fratres locum reperiret …); Ann. Bohemorum Vincentii Pragensis, FRB 2 419 zu 1149; Vincentii Pragensis Ann., MGH SS 17 664 (Rex autem Conradus militia collecta unâ cum duce Boemie intravit Poloniam); Ann. S. Petri Erphesfurtenses antiqui, MGH SSrerGerm 42, 18; Ann. Sandivogii, MGH SS 29 427.

Kommentar

Zum Konflikt Władysławs II. mit seinen Brüdern vgl. die Literaturangaben in Reg. 389, zu Vladislav II. von Böhmen knapp Žemlička, Čechy v době knížecí 232, jedoch mit Angabe der polnischen Literatur.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 400, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1146-08-00_3_0_4_1_2_402_400
(Abgerufen am 24.07.2017).