Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 394 von insgesamt 793.

Konrad bestätigt auf Bitten und mit Rat Abt Konrads von Niederaltaich (Altaha) und des Mönches (religiosus vir) Wilhelm die mit einer Urkunde vollzogene Schenkung des St. Gotthardsbergs mit allem Zubehör durch Abt Konrad an das Kloster auf dem St. Gotthardsberg (montem qui dicitur sancti Gotehardi cum circumiacentibus agris pratis … et cum omni demum utilitate, quę infra hos terminos … haberi … potest, quos … Cunradus abbas in privilegio suo distinxit et ad usus fratrum in monte sancti Gotehardi deo servientium contradidit). Z.: die Bischöfe Heinrich von Regensburg, Heinrich von Olmütz (Morauiensis episcopus) und Eberhard von Bamberg, Abt Adam von Ebrach, Herzog Heinrich (Jasomirgott) von Bayern, Pfalzgraf Otto (von Wittelsbach), Heinrich Burggraf von Regensburg, Graf Hartwig (von Bogen). – Arnoldus canc. vice Henrici Mogontini archiepisc. et archicanc.; verfaßt und teilweise geschrieben von Johannes von Fredelsloh. SI. Si ad reformandum.

Originaldatierung:
(IIII idus iulii, actum in episcopatu Ratisponensi)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Bayerisches Hauptstaatsarchiv München, Niederalteicher Urkunde 26 (A). Teilabb.: Koch, Schrift Abb. 34. Druck: MGH DKo.III. 154. Regg.: Böhmer 2258; Stumpf 3520.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 391, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1146-07-12_1_0_4_1_2_393_391
(Abgerufen am 26.05.2017).