Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 381 von insgesamt 793.

Konrad hält einen von Markgraf Albrecht (von Brandenburg) vorbereiteten Hoftag ab. Er belehnt seinen Schwager Władysław (II.) auf dessen Bitten – unter Übergehung von dessen jüngeren Brüdern – mit dem Herzogtum Polen. – Konrad bestätigt die durch den päpstlichen Legaten Kardinal Thomas ausgesprochene Amtsenthebung Abt Heinrichs (I.) von Corvey, der mit dem Angebot einer Geldsumme seine Wiedereinsetzung betrieben hatte.

Überlieferung/Literatur

Ann. Magdeburgenses, MGH SS 16 187; Ann. Palidenses, MGH SS 16 81 (Paschali tempore rex curiam habuit Cuine, cuius preparationi studuerat Adelbertus marchio); Ann. Pegavienses, MGH SS 16 258; Ann. Stadenses, MGH SS 16 327; Chron. Montis Sereni, MGH SS 23 146; Epp. Wibaldi Nr. 150 = MGH Nr. 124 (curia, quae apud Kuina 18. Kal. Maii [14. April] habita est).

Kommentar

Zur Datierungs des Hoftags vgl. Berhardi, Konrad III. 466f. – Zur Absetzung des dem Kloster durch seinen Bruder Sigfried von Northeim aufgezwungenen, nach dessen Tod aber der nötigen Stütze beraubten Abt Heinrichs (I.) von Corvey siehe Lübeck, Abt Heinrich 13ff., Jakobi, Wibald von Stablo 75ff., und Schmale-Ott, Einleitung zur Hist. monasterii Corbeiensis 19–22. – Zur Belehnung Władysławs und dessen Konflikt mit seinen Brüdern vgl. Reg. 389.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 378, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1146-04-14_1_0_4_1_2_380_378
(Abgerufen am 25.03.2017).