Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 423 von insgesamt 793.

Konrad veranlaßt Herzog Vladislav (II.) von Böhmen auf Bitten des von Vladislav aus Mähren vertriebenen und an seinen Hof gereisten Konrad von Znaim, diesem seine verwüstete Herrschaft zurückzugeben.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bohemorum Vincentii Pragensis, FRB 2 416; Vincentii Pragensis Ann., MGH SS 17 662 (In tantis autem miseriis constitutus ad dominum regem Conradum se confert [Konrad von Znaim] et ut pro restitutione suae terrae ducem Bohemiae roget, eum suppliciter expostulat; cuius precibus dux commotus Conrado terram licet devastatam restituit).

Kommentar

Herzog Vladislav II. unternahm 1146 einen Kriegszug gegen den widerspenstigen mährischen Teilfürsten Konrad von Znaim, der seiner Herrschaft in Mähren entsetzt wurde. Vladislavs Vorgehen war eine späte Reaktion auf den von Konrad von Znaim mit anderen hochgestellten Anhängern gegen Bischof Heinrich Zdík von Olmütz im Frühjahr 1145 durchgeführten, auch von Papst Eugen III. mit der Exkommunikation der Beteiligten geahndeten Anschlag, vgl. Dvořák, Dějiny Moravy 74f.; Novotný, České dějiny 1/2 805ff.; Hilsch, Bischöfe von Prag 47–53; Bláhová, Velké dějiny 588.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 420, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1146-00-00_3_0_4_1_2_422_420
(Abgerufen am 22.11.2017).