Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 348 von insgesamt 793.

Konrad hält einen Hoftag ab. – Auf Bitten Abt Wibalds von Stablo verzichtet Konrad darauf, gegen Abt Heinrich von Corvey ein Gerichtsverfahren einzuleiten, nachdem gegen diesen Klagen erhoben worden waren.

Überlieferung/Literatur

Brief Wibalds an Bischof Bernhard von Hildesheim von 1149, Epp. Wibaldi Nr. 150 = MGH Nr. 124 (Quin potius in curia, quae Corbeiae anno in retro versus quarto in festo sancto Bartholomei apostoli a domno rege Cuonrado celebrata est, pro predicto fratre regimen tunc eiusdem monasterii tenente stetimus non solum constanter set etiam efficaciter; quoniam á clementia domni regis multa precum instantia obtinuimus, ne adversus eum lite contestata accusatorum actio et ordo iudicii procederet).

Kommentar

Welche Vorwürfe von wem gegen Abt Heinrich erhoben wurden, ist nicht überliefert. Bei den Klägern handelte es sich aber vermutlich um Angehörige des Corveyer Konvents, in dem Heinrich nie unumstritten war, vgl. Reg. 378 und Jakobi, Wibald von Stablo 75.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 346, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1145-08-24_3_0_4_1_2_347_346
(Abgerufen am 25.02.2017).