Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 284 von insgesamt 793.

Konrad bestätigt seinen getreuen Rittern (fideles et familiares … milites nostros) Odelrich, Wido und Gandulf von Rizzolo (de Rizollo) und deren Erben alle von seinen Vorgängern verliehenen Rechte und Lehen sowie namentlich genannten Besitz mit allem Zubehör in der Grafschaft Piacenza. Z.: die Bischöfe Hermann von Konstanz, Günter von Speyer, Konrad von Worms, Adelgot von Chur, Anselm von Havelberg, Konrad von Augsburg, Ardicio von Como, Petrus von Pavia und Arduin von Piacenza, die Äbte Fridelo von Reichenau, Wibald von Corvey (und Stablo) und Ardengus von Breme, Welf (VI.), Herzog von Spoleto und Markgraf von Tuscien, Hermann von Baden, die Grafen Ulrich von Lenzburg, Lambert de Rudo und Ubert de Calnaria. – Arnoldus canzelarius vice domini Arnoldi Coloniensis archiepisc. et archicanzellarii; VUU: DK.III. †181 für die Rizzoli, DK.III. †182 für Bobbio, das später verfälschte DKo.III. *†94 (Reg. 283), DDF.I. 53 und 1032 (B-Opll-Mayr 170 und †171) für Bobbio sowie das D Friedrichs II. für die Venerosi B-Ficker 3463;. Ut singulorum animos.

Originaldatierung:
(V kalendas septembris, Ronchalie)

Überlieferung/Literatur

Fälschung: Archivio di stato di Parma, notarielle Abschrift vom 29. (?) Februar 1387 (C). Druck.: MGH DKo.III. †289. Regg.: Feldmann, Welf VI. 13; Stumpf 3462.

Kommentar

Nach Hirsch, Gefälschte Diplome 352ff., wurde die Urkunde zwischen 1313 und 1341 wahrscheinlich von einem unter Abt Stefan von Rizzolo für das Kloster Bobbio als Fälscher tätigen Schreiber angefertigt; siehe aber Reg. 283.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. †282, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1143-08-28_1_0_4_1_2_283_F282
(Abgerufen am 23.05.2017).