Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 264 von insgesamt 793.

Konrad hält einen Hoftag ab.

Überlieferung/Literatur

Ann. Palidenses, MGH SS 16 81; Ann. Patherbrunnenses 170; Chron. regia Coloniensis Rec. I und II, MGH SSrerGerm 18 79; Sächsische Weltchronik Rec. C c. 279 und Rec. AB c. 292, MGH Dt. Chron. 2 212 und 217.

Kommentar

Der genaue Termin dieses Hoftags ist unbekannt. Der offenbar am besten informierte Verfasser der Ann. Palidenses schreibt nur, daß Konrad Post Kal. Ian. nach Goslar kam, während in der Chron. regia Coloniensis und in den Ann. Patherbrunnenses vermerkt ist, Konrad habe während der Fastenzeit (ab 17. Februar) in Goslar geweilt. Über den Hoftag erfahren wir nur aus den Ann. Palidenses, daß zahlreiche Fürsten erschienen und Konrad de regni negociis disposuisset. Möglicherweise wurden noch offene Fragen des Friedens in Sachsen geklärt, worauf die Angabe der Ann. Stadenses, MGH SS 16 324: Conradus rex venit in Saxoniam et principes pacificavit vielleicht hindeutet. Auch Otto von Freising, Chronik VII c. 26, MGH SSrerGerm 45 351, berichtet, daß Konrad sich nach seiner Rückkehr aus Böhmen nach Sachsen begab und dort Frieden mit den Sachsen schloß (… Saxoniam ingressus … pacem cum Saxonibus fecit).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 262, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1143-01-00_3_0_4_1_2_263_262
(Abgerufen am 20.01.2017).