Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 262 von insgesamt 793.

Konrad schenkt dem Stift Langenselbold (ęcclesię beati Iohannis baptistę apud Selbolt) als Seelgerät für sich und auf Intervention Königin Gertruds und auf Bitten Propst Liutolds einen Zehnt, den Liutold, der ihn bisher zu Lehen hatte, ihm aufgesandt hat (decimam, quam Lvitoldus a nobis beneficiario iure tenebat, de manu eius liberam recepimus …). Z.: Konrads Bruder Heinrich, Markgraf von Österreich (orientalis marchio), Graf Ulrich von Lenzburg, Gottfried von Nürnberg, Walter von Lobenhausen und sein Bruder Engelhard, Konrad von Arnsburg (von Hagen), Walter von Vilbel, Friedrich von Preungesheim. – Arnoldus canc. vice Heinrici Moguntini archiepisc. et archicanc.; unter weitgehender Verwendung des Konzepts zu DKo.III. 66 (Reg. 225) verfaßt und geschrieben vom Notar Heribert. SI. D. Ęquitas iusticię et regni.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archiv des Fürsten von Isenburg Birstein (A). Druck: MGH DKo.III. 84. Reg.: Stumpf 3451.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 260, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1143-01-00_1_0_4_1_2_261_260
(Abgerufen am 19.01.2017).