Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 232 von insgesamt 793.

Konrad belehnt seinen Getreuen Otto, Sohn des Guido Visconti zu Mailand, cuius avus pro fidelitate regni á Romanis fuit interfectus, mit dem Hof Massino (curtem Massini) mit allem Zubehör, das sich in der Erzdiözese Mailand oder Diözese Novara befindet, und bestätigt ihm und dessen Erben das Fodrum zu Albusciago (Albuzago) und Besnate (Bexnate). – Arnoldus canc. vice Marcolfi Maguntini archiepisc. et archicanc.; zwischen 1307 und 1318 verunechtet nach einem echten D Konrads mit Verwendung von dessen Siegel; das vernichtete echte D wurde verfaßt und vermutlich auch ausgefertigt vom Notar Heribert. Autoritas regie dignitatis.

Überlieferung/Literatur

Fälschung: Archivio della Congregazione di Carità di Milano, Insert in der Bestätigung durch Friedrich III. von 1448 November 23 (Chmel, Reg. Frid. Nr. 2510) (D); Archivio di stato di Milano, Abschrift aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts des Notars Martinolus de Candeanis (E); Biblioteca Ambrosiana di Milano, Ms. B 312 suss. fol. 76r–77r, Abschrift des Gabriele Cusani von 1513. Druck: MGH DKo.III. †70. Reg.: Stumpf 3438.

Kommentar

Ziel der Fälschung des beginnenden 14. Jahrhunderts war die Anfechtung lehnsherrlicher Ansprüche des Klosters St. Gallen, dessen Abt 1134 Guido Visconti mit Massino belehnt hatte (Chartularium Sangallense 3 Nr. 896), was von Konrad mit DKo.III. 71 (Reg. 231) auch bestätigt wurde. – Das vorliegende D bildet die Grundlage für das in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts angefertigte DKo.III. †287, dessen Text bis auf die Tatsache, daß Guido Visconti darin als Bürger Mailands bezeichnet wird (was den Fälschungszweck bildet), und die vermutlich auf einen Leseoder Schreibfehler zurückgehende Änderung von fodrum zu forum, zur Gänze mit dem von DKo.III. †70 übereinstimmt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. †230, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1142-02-00_1_0_4_1_2_231_F230
(Abgerufen am 22.01.2017).