Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 178 von insgesamt 793.

Konrad bestätigt und erneuert auf Bitten Bischof Siegfrieds dem Domkapitel zu Speyer (Spirensis ecclesia) den Besitz der von seinen namentlich genannten Verwandten und Vorgängern verliehenen, namentlich angeführten Rechte, Freiheiten und Güter. Arnoldus canc. vice Alberti Moguntini archicanc.; Wiederholung des DH.IV. 466 durch den Notar Arnold A. Quoniam sanctorum interventu.

Originaldatierung:
(IIo kalend. aprilis, Spire)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Generallandesarchiv Karlsruhe, unvollständige Abschrift von ca. 1280 im Codex minor Spirensis (B); Stadtarchiv Köln, unvollst. Abschrift des 14. Jahrhunderts im Diplomatarium Spirensis ecclesiae (C); Generallandesarchiv Karlsruhe, Abschrift von ca. 1473–1485 im Codex maior Spirensis (D). Druck: MGH DKo.III. 43. Regg.: Böhmer 2202; Ehlers, Metropolis 289; Stumpf 3409.

Kommentar

Nach Groten, Gebetsverbrüderung 24, hängt die Bezeichnung Konrads und seiner Gemahlin als frater bzw. soror im zweiten Speyerer Nekrolog mit der in diesem D erfolgten Bestätigung des DH.IV. 466 zusammen und ist Ausdruck einer Gebetsverbrüderung und kein Hinweis auf ein Königskanonikat; vgl. auch Ehlers, Metropolis 222f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 176, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1140-03-31_1_0_4_1_2_177_176
(Abgerufen am 25.05.2017).