Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 151 von insgesamt 793.

a: Konrad urkundet für das Erzbistum Pisa wie in D 32 (Reg. 148). Zusätzlich bestätigt er Rechte und Einkünfte zu Cascina, Postignano und Val di Perga; b: Konrad urkundet für das Erzbistum Pisa wie in D 32 (Reg. 148). Zusätzlich bestätigt er den Besitz von Montanino, Bagni di Casciana und Montevaso und bei Vecchiano.

Originaldatierung:
(XIIII kal. augusti, Nůrenberch)

Überlieferung/Literatur

Z.: Bischof Otto von Freising, Abt Adam von Ebrach, Elekt Egilbert von Bamberg, (Abt) Gottschalk von Heiligenkreuz, Markgraf Heinrich, Sohn Markgraf Leopolds (von Österreich), Graf Heinrich von Lechsgemünd, Manegold von Donauwörth, Walter von Lobenhausen, Burggraf Gottfried von Nürnberg, der Freisinger Magister Folkwin. – Fälschungen aufgrund von DKo.III. 32 (Reg. 148). – Arnoldus canc. vice Adelberti Moguntini archiepisc. et archicanc. SP. D. Si sacrosanctis dei. Fälschung: Archivio di stato di Pisa, Abschrift (von b) in Diplomform aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts (C). Druck: MGH DKo.III. †279.

Kommentar

Eine heute verlorene Fälschung von DKo.III. 32, hier als Fassung a) bezeichnet, enstand vor 1156, in welchem Jahr sie einer Urkunde Welfs VI. als ebendort erwähnte VU diente. Die mit Fassung b) bezeichnete und erhaltene Fälschung des DKo.III. 32, welche die Interpolationen von Fassung a) einschließt und deswegen nach 1156 entstand, war vermutlich mit dem vom D 32 stammenden Siegel versehen. Eine NU zu D 32 von Kaiser Friedrich I., DF.I. 730 von 1178, enthält keine der gefälschten Stellen. Deswegen könnte Fassung b) möglicherweise nach 1178 hergestellt worden sein; vgl. die Vorbemerkung zu DKo.III. †279.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. †149, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1139-07-19_2_0_4_1_2_150_F149
(Abgerufen am 25.07.2017).