Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 137 von insgesamt 793.

Konrad bestätigt auf Bitten Bischof Ortliebs von Basel nach dem Vorbild Erzbischof Humberts von Besançon und Bischof Alberos von Basel Abt Christian und den Mönchen des Zisterzienserklosters Lützel (Lucela) die von den Edlen Hugo von Charmoille (Calmillis), Amideus von Neuchâtel und Richard von Montfauçon vorgenommene Gründung des Klosters sowie die durch Bischof Bertolf von Basel in Übereinkunft mit dessen Kapitel vollzogene Übergabe des Ortes Lützel an die Mönche und den Besitz des Klosters, namentlich Lützel und andere genannte Güter. Z.: der päpstliche Legat und Erzbischof Albero von Trier, Erzbischof Humbert von Besançon, Bischof Ortlieb von Basel, Bischof Stefan von Metz, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), Herzog Konrad (von Zähringen), die Grafen Friedrich von Pfirt, Dietrich von Mömpelgard und Udelard von Soyhères. – Rekognition fehlt; nach dem Vorbild des Privilegs Innocenz´ II. von 1139 März 18 (JL 7953) von einer Empfängerhand geschrieben. SI. D. Desiderium, quod ad religionis.

Originaldatierung:
(Vo kal. iunii, in civitate Argentina)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv des Kantons Bern (A). Druck: MGH DKo.III. 23. Regg.: Böhmer 2191; Hidber Nr. 1734; Stumpf 3388.

Kommentar

Zu den Anfängen von Lützel siehe Chèvre, Lucelle 23–40.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 135, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1139-05-28_4_0_4_1_2_136_135
(Abgerufen am 28.03.2017).