Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 124 von insgesamt 793.

Konrad (oder Kaiser Friedrich I.?) ermahnt den König (Ludwig VII.) von Frankreich brieflich, seine Kinder in den freien Künsten (liberalibus disciplinis) unterrichten zu lassen und fügt eleganter hinzu, weil ein nicht schreib- und lesekundiger König wie ein gekrönter Esel sei (quia rex illiteratus est quasi asinus coronatus).

Überlieferung/Literatur

John of Salisbury, Policraticus 251.

Kommentar

Das im Hochmittelalter beliebte Sprichwort vom gekrönten Esel wurde, wie hier einem Rex Romanorum, verschiedenen Persönlichkeiten in den Mund gelegt, vgl. Grundmann, Litteratus – Illiteratus 51. Da Barbarossa 1159, bei Vollendung des Werks, schon Kaiser war, ist vermutlich eher Konrad mit dem namentlich nicht genannten Briefschreiber gemeint.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 122, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1139-00-00_1_0_4_1_2_123_122
(Abgerufen am 20.09.2017).