Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 121 von insgesamt 793.

Konrad urkundet für die Kommune Chiavenna.

Überlieferung/Literatur

Deperditum. Möglicherweise Fälschung. Erwähnt in der Urkunde König Friedrichs I. von 1152 August 1, Ulm, DF.I. 20 (B-Opll- Mayr 117) (… et etiam quia privilegium domini Conradi Romanorum regis ipsis Clavennatibus in hac parte favere conspicimus …). Der Inhalt läßt sich soweit erschließen, daß Konrad in der Frage der mit dem Bischof von Como strittigen Grafschaftsrechte die Bewohner Chiavennas begünstigte, deren Konsuln 1152 von Friedrich belehnt wurden, was aber schon 1153 durch DF.I. 54 (B-Opll-Mayr 173) mit der Belehnung Comos widerrufen wurde, wobei die von Vertretern Chiavennas vorgelegten Privilegien ihre Forderungen nicht ausreichend stützen konnten (Clauennates vero in suis privilegiis omnio defecerunt …), vgl. Becker, Chiavenna 21f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. *(†)120, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1138-00-00_4_0_4_1_2_120_DF120
(Abgerufen am 23.01.2017).