Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 120 von insgesamt 793.

Konrad verleiht der Kommune von Pisa verschiedene Rechte, darunter möglicherweise die Prägung von Münzen der Stadt Lucca.

Überlieferung/Literatur

Urkunde Papst Alexanders IV. von 1257 August 22, Potthast Nr. 16992; Abkommen zwischen den Konsuln von Lucca und Pisa von 1181 September 4, Archivio di Stato di Pisa, Atti Pubblici.

Kommentar

Nach Violante, Economia 102, handelt es sich bei dem in der Urkunde Alexanders IV. erwähnten Privileg Konrads II. in Wirklichkeit um eines Konrads III. In dem ebd. 140 Anm. 2 zitierten, ungedruckten Abkommen zwischen den Konsuln von Pisa und Lucca wird vereinbart, daß die Pisaner aufhören, Luccheser Geld zu prägen, wie sie es bisher „ex concessione seu datatione Conradi regis aut Friderici imperatoris“ getan hatten.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 119, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1138-00-00_3_0_4_1_2_119_119
(Abgerufen am 27.05.2017).