Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 68 von insgesamt 793.

Herzog Konrad wird in der über die Erneuerung eines Vertrags mit dem Dogen von Venedig, Petrus Polano, ausgestellten Urkunde Kaiser Lothars III. DLo.III. 97 (B-Petke 510) als Zeuge genannt.

Überlieferung/Literatur

Dies ist die erste Nennung Konrads als Zeuge in einem echten Diplom Lothars III. Zwei früher datierte DD Lothars mit Zeugen- schaften Konrads sind Fälschungen, nämlich DLo.III. †130 (B-Petke †435) für Ansald Branciforte von 1135 April 2, Piacenza, bei dem es sich um eine frei erfundene Fälschung des Spätmittelalters handelt, und das mit 1136 März 22, Aachen, datierte DLo. III. 80 (B-Petke †473) für St. Jakob in Lüttich, das von Niermeyer, Onderzoekingen 61ff., als verfälscht erkannt wurde, vgl. den Kommentar von Petke. Es ist auch fraglich, ob mit dem dort genannten Herzog Konrad nicht Konrad von Zähringen gemeint ist, vgl. Bernhardi, Lothar 595 Anm. 16.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 68, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-10-03_1_0_4_1_2_68_68
(Abgerufen am 23.11.2017).