Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,2

Sie sehen den Datensatz 21 von insgesamt 793.

Konrad und sein Bruder Herzog Friedrich (II. von Schwaben) legen eine Besatzung nach Nürnberg, das sie gleichsam nach Erbrecht besaßen.

Überlieferung/Literatur

Otto von Freising, Gesta Friderici I 17, MGH SSrerGerm 46 31 (… castrum Noricum, ubi ipsi presidia posuerant et tamquam iure hereditario possidebant …).

Kommentar

Zur Interpretation dieser Aussage Ottos von Freising vgl. Wadle, Reichsgut 78–84, der die Auffassung vertritt, daß Konrad und Friedrich Nürnberg nicht als salisches Hausgut beanspruchten, sondern mit der Behauptung Nürnbergs „ihr Recht auf das salische Erbe überhaupt zur Geltung bringen wollten“. Vgl. ebd. auch die ältere, zur Frage der Rechtsstellung Nürnbergs nicht einheitliche Literatur.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,2 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1127-06-00_1_0_4_1_2_21_21
(Abgerufen am 19.01.2017).