Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 638 von insgesamt 673.

Auf Lothars Mandat sendet Rainald von Montecassino den Mönch Petrus Diaconus zum Kaiser und bleibt selbst wegen Krankheit im Kloster.

Überlieferung/Literatur

Chronik von Montecassino IV, 118, MGH SS 34 S. 592: Ille autem cum gravi languore detinetur, Petrum diaconum, prout ab imperatore in mandatis acceperat, ad eum remisit, ipse vero Casini remansit.

Kommentar

Die Nachricht ist, soweit sie Petrus betrifft, von diesem wahrscheinlich auf der Grundlage des unter Reg. 586 verzeichneten Mandats erfunden. Vgl. Reg. 608.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 621, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1137-09-00_3_0_4_1_1_638_621
(Abgerufen am 20.10.2017).