Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 655 von insgesamt 673.

Lothar empfängt von dem römischen Konsul und Dux Ptolomeus von Tusculum, der seinen Sohn Reginulf als Geisel stellt, den Treueid und bestätigt ihm durch Übergabe seines Ringes das väterliche Erbe.

Überlieferung/Literatur

Chronik von Montecassino IV, 125, MGH SS 34 S. 600f.

Kommentar

Petrus bringt die Nachricht, nachdem er mitgeteilt hat, Lothar sei bis iuxta auream urbem (= Rom) gelangt. Wahrscheinlich hat die Huldigung im Umkreis der Tusculaner Herrschaft in der Nähe der Albaner Berge stattgefunden. - Ptolomeus (II.) von Tusculum war zunächst offenbar ein Anhänger Anaklets II. gewesen; seinen Sohn Reginulf(Raino) nahm der deutsche Hof mit nach Deutschland, vgl. H. HOFFMANN, Petrus Diaconus, die Herren von Tusculum und der Sturz Oderisius' II. von Montecassino, in: DA 27 (1971) S. 38-40.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 638, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1137-09-00_2_0_4_1_1_655_638
(Abgerufen am 18.01.2017).