Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 607 von insgesamt 673.

Lothar teilt dem Dekan (Otto) und den Mönchen von Montecassino mit, daß er ihren Abt zu sich berufen habe, um nach Rat der Fürsten die Rechte ihres Klosters derart zu bestimmen, daß dessen Freiheit nicht gemindert werde. Sie möchten seiner in ihrer Fürbitte gedenken und für den Frieden beten. Richenza lasse grüßen. Sie sei um die Förderung des Klosters und seines Abtes sehr bemüht. Nolentes quantum deus.

Überlieferung/Literatur

Fiktion; Kop.: Montecassino, Archivio, Registrum Petri Diaconi (Regesto no. 2), 12. Jh., f. 71 (B). Drucke: A. de Nuce, Chronica Casinensis, Lutetiae Parisiorum 1668, Appendix S. 25. Ph. Jaffé, Monumenta Corbeiensia (BiblrerGerm 1) 1864 S. 82 Nr. 9. DLo.III. 121f. Reg.: Stumpf -.

Kommentar

Fiktion des Petrus Diaconus, vgl. Reg. 557 In leicht redigierter Fassung ist sie in die Altercatio Casinensis, hg. E. CASPAR, Petrus Diaconus und die Monte Cassineser Fälschungen, 1909 S. 249, und in die Chronik von Montecassino IV, 108, MGH SS 34 S. 569, aufgenommen, wo der Name des Dekans genannt wird. Die Einreihung erfolgt im Blick auf Reg. 589, auf dessen Inhalt der Brief offenbar anspielen soll.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. †590, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1137-06-29_2_0_4_1_1_607_F590
(Abgerufen am 24.03.2017).