Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 555 von insgesamt 673.

Lothar überträgt Abt Wibald von Stablo die Leitung des Seekriegs gegen Roger II. von Sizilien und sendet ihn nach Neapel.

Überlieferung/Literatur

Chronik von Montecassino IV, 124, MGH SS 34 S. 597f.: Ea vero tempore, quo imperator Lotharius cum papa Innocentio intravit Italiam, idem Guibaldus super navalem expeditionem ab imperatore constitutus et Neapolim est transmissus... Ebenda IV, 117 S. 591: Idem vero imperator Lotharius exercitum congregans navalemque expeditionem, super quam Stabulensis abbas Guibaldus ordinatus erat, supra Salernum direxit.

Kommentar

Die von Petrus Diaconus in IV, 124 gegebene Datierung ist recht unbestimmt; zudem ist die Nachricht hinsichtlich des Itinerars des Papstes falsch. Da nach Reg. 554 Lothar im Februar strategische Entscheidungen traf, ordnen wir die Nachricht hier ein. - Wibald gelangte nach Montecassino, wo er die Mönche wegen der am 10. Februar erfolgten Wahl Abt Rainalds I. (vgl. Reg. 559) gespalten vorfand, und dürfte sich darauf nach Neapel begeben haben, wo er wahrscheinlich die genuesischen und pisanischen Unternehmungen zur See gegen Roger II. beziehungsweise Salerno koordinieren sollte, vgl. Reg. 593.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 555, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1137-02-00_1_0_4_1_1_555_555
(Abgerufen am 23.05.2017).