Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 528 von insgesamt 673.

Lothar, nach der Sitte seiner Vorgänger zur Wahrung von Frieden und Recht des Reiches zu Gericht sitzend und alles sorgsam prüfend, was Würde und Recht des Reiches anbelangt (dum apud Roncalias secundum antiquorum imperatorum consuetudinem pro iusticia ac pace componenda consederemus omnia, que ad honorem imperii spectare videntur, sollicite indagantes), erläßt, nachdem er durch Klagen erfahren hat, daß Vasallen (milites) allenthalben ihre Lehen entfremden und sich dadurch dem Dienst ihrer Herren entziehen, auf Ermahnung und Rat der Erzbischöfe, Bischöfe, Herzöge, Markgrafen, Pfalzgrafen, Edlen und Richter ein Lehensgesetz (edictalis lex), das den Vasallen verbietet, Lehen ohne Erlaubnis der Lehensherren zu entfremden oder zu veräußern, was den Nutzen für das Reich und die Herren namentlich hinsichtlich des kaiserlichen Heeresaufgebotes (felicem nostri nominis expeditionem) schmälere. Zuwiderhandelnde verlieren sowohl den Erlös als auch ihr Lehen. Notare, die ein entsprechendes Libell oder Instrument aufsetzen, gehen ihres Amtes verlustig und werden mit Infamie bedroht. - Außerhalb der Kanzlei von einem italienischen Notar verfaßt. Imperialis benevolentie proprium iudicamus.

Originaldatierung:
(sexto die mensis novembris, apud Roncalias)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Parma, Biblioteca Palatino, Cod. pal. 33 f. 76 (Abschrift von 1143) (B 1). Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana. Reg. lat. 1060 f. 57r (12. Jh.) (B 2). Ebenda, Pal. lat. 772 f. 83v (12. Jh.) (C). Florenz, Biblioteca Laurenziana, Cod. 77, 1 f. 55 (12. Jh.) (B 3). Genua, Archivio di Stato, Cod. 159, Liber antiquus archiepiscopatus lanuensis f. 83 (D 1) und f. 175 (D 2) (12. Jh.). Paris, Bibl. nat. lat. 4566 f. 104 (12. Jh.) (B 4). Ebenda, lat. 4615 f. 54 (12. Jh.) (B 5). Ebenda, lat. 4616 f. 44v (12. Jh.) (B 6). Ebenda, lat. 4617 f. 12 (119) rv (12. Jh.) (E). Montpellier, Faculté de Médecine. Cod. H 229 f. 7 (12. Jh.) (B 7). Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. lat. 8782 f. 44v (13. Jh.) (B 8). Ebenda, Borgh. 249 f. 82va (13. Jh.) (B 9). Breslau, Biblioteka Uniwersytecka, Cod. Rehdinger 293 f. 81r (13. Jh.) (F). Drucke: Nikolaus Boherius, Leges Longobardorum seu Capitulare ... Caroli Magni imperatoris ... cum praefaciuncula et annotationibus, Lugduni 1512t. CIIv. lacobus Cuiacius, De feudis libri V, Lugduni 1566 S. 200. Dionysius Gothofredius, Codex Iustiniani libri XII. Feudorum consuetudines, Francofurti ad Moenum 1587 S. 37 (Lib. II tit. 52). Karl Lehmann, Consuetudines feudorum, ed. altera cur. K.A. Eckhardt, Bibliotheca rerum historicarum, Neudrucke 1, 1971 S. 175 (Vulg. lib. II tit. 52 I). MGH LL 2, 1 S. 83f. MGH LL 4 S. 639f. Nr. 6. MGH Const. 1 S. 175 Nr. 120. DLo.III. 105. Reg.: Stumpf 3339.

Kommentar

Zur Überlieferung s. überdies P. WEIMAR, Die Handschriften des Liber feudorum und seiner Glossen, in: Rivista Internazionale di Diritto Comune 1 (1990) S. 37 Anm. 22 Nr. 1, 13, 15, S. 38 Anm. 23, Anhang S. 98. Das in urkundliche Formen gekleidete Gesetz wurde von einem norditalienischen Notar verfaßt und offenbar sogleich in mehreren Abschriften verbreitet, s. HIRSCH/ OTTENTHAL, DLo.III. 105, Vorbemerkung. Zu den Zitaten aus dem Codex lustinianus, welche die Mitwirkung von Juristen belegen, s. H. APPELT, Friedrich Barbarossa und das römische Recht, in: Römische Historische Mitteilungen 5 (1961/62) S. 26, Wiederabdruck in: G. WOLF (Hg.), Friedrich Barbarossa (Wege der Forschung 390) 1975 S. 69f. Zum honor imperii vgl. G. KOCH, Auf dem Wege zum Sacrum Imperium (Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte 20) 1972 S. 249. - Zur Bedeutung des Gesetzes in der Geschichte des Lehenswesens und des Lehenrechts vgl. H. MITTEIS, Lehnrecht und Staatsgewalt, 1933 S. 402f., A. HAVERKAMP, Herrschaftsformen der Frühstaufer in Reichsitalien Teil 1, 1970 S. 51f., Teil 2, 1972 S. 364, A. WOLF, Die Gesetzgebung der entstehenden Territorialstaaten, in: H. COING (Hg.), Handbuch der Quellen und Literatur der neueren Europäischen Privatrechtsgeschichte 1, 1973 S. 566f., P. WEIMAR, Die legistische Literatur der Glossatorenzeit, in: H. COING (Hg.), a.a.O. S. 165ff., H. COING, Handschriften S. 46ff. (zur Lombarda und dem Liber feudorum). - NUU.: DF.I. 91; MGH Const. 1 S. 207 Nr. 148; BÖHMER/ OPLL Nr. 255. - DF.I. 242; MGH Const. 1 S. 247 Nr. 177; BÖHMER/ OPLL Nr. 621.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 528, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-11-06_1_0_4_1_1_528_528
(Abgerufen am 28.07.2017).