Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 523 von insgesamt 673.

Lothar bestätigt dem Kloster S. Maria in Monticelli Ripa d' Oglio (ecclesię sanctę Marię de Monticello) das von der (Mark)gräfin Mathilde (von Tuszien) verliehene Recht zum Erwerb von Gütern der milites und Arimannen in der Curtis Monticelli, sei es durch Testament, Stiftung oder durch Kauf (per iudicatum vel per offersionem seu per emptionem), das Recht auf die Lenden der Schweine und die Brust der Rinder, die auf den auf Klostergrund errichteten Fleischbänken verkauft werden (lumbos porcorum et pectora bovum venditorum in macellis in predio ecclesię positis), Ufer, Wasser und Mühlzehnten in der Mark (confinium) der Curtis Monticelli, befreit das Kloster von der Burghut, nimmt es mit allem Besitz in seinen Schutz und verbietet Laien jedweden Standes seine Belästigung und die Übertretung vorliegender Urkunde. - Ego Ekkehardus vice Brunonis archicancellarii recognovi; wohl von Empfängerseite unter Beteiligung von Ekkehard A = Bertolf verfaßt und geschrieben. Notum esse volumus.

Originaldatierung:
(apud sanctum Bassanum)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Mailand, Archivio di Stato, Archivio Generale del Fondo di Religione, S. Lorenzo di Cremona, Transsumpt von 1513 Oktober 15 (B). Mantua, Archivio di Stato, Archivio Gonzaga, C. VII. 1, b, 99, Abschrift des 16. Jh. (B1). Wien, Österreichisches Staatsarchiv (Haus-, Hof- und Staatsarchiv), Reichsregister Karls V. 1530 Bd. 11, f. 106 (C). Drucke: Stumpf-Brentano, Acta imperii inedita (Die Reichskanzler 3) 1881 S. 123 Nr. 102. DLo.III. 102. Reg.: L. Astegiano, Codice diplomatico Cremonense vol. 1 (Historiae Patriae Monumenta, ser. 2, tom. 21) Turin 1895 S. 110 Nr. 99. Torelli, Regesto Mantovano 1 (Regesta Chartarum Italiae 12) S. 164 Nr. 234. Stumpf 3337.

Kommentar

Zur Identifizierung des Benediktinerklosters S. Maria in Monticelli Ripa d'Oglio s. ASTEGIANO, a.a.O. S. 110 Anm. 1, dagegen wohl unzutreffend STUMPF-BRENTANO, Acta Imperii inedita S. 123, und A. OVERMANN, Mathilde von Tuscien, 1895 S. 20. Vgl. A. AMATI, Dizionario corografico dell'Italia (L'Italia sotto l'aspetto fisico, militare, storico ...) Bd. 4 Sp. 404f., TH. GROSS, Lothar III. und die Mathildischen Güter, 1990 S. 219. Eine nicht erhaltene, eingangs offenbar erwähnte Urkunde Mathildes war wahrscheinlich VU., s. HIRSCH/ OTTENTHAL, DLo.III. 102, Vorbemerkung. Zur Datierung vgl. Reg. 519, 520.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 523, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-10-00_7_0_4_1_1_523_523
(Abgerufen am 22.01.2017).