Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 519 von insgesamt 673.

Lothar zerstört das cremonesische Kastell mit Hilfe der Mailänder.

Überlieferung/Literatur

Landulph iun. Hist. Mediol. c. 64, hg. C. Castiglioni, Rer. Ital. Script. nuov. ed. 5, 3, 1934 S. 38: Sonzinum, sanctumque Bassanum, et alia multa castella Cremonensium. Ann. Cremon. zu 1136, MGH SS 31 S. 4: Et eodem anno cepit Sanctum Bassianum et Soncinum, et hoc fuit in mense octobris. Johannes Codagnellus, Ann. Plac. zu 1136, MGH SSrerGerm 23 S. 4. Sicardi ep. Cremon. cron. (zu 1136), MGH SS 31 S. 164. Ann. Saxo zu 1136, MGH SS 6 S. 771: ... Casalam, item Cincillam oppugnavit, cepit et destruxit interfectis et captis pluribus; sicque Runcaniam, scilicet antiquam inperatorum repausationem ... ingressus, placitum habuit, ubi Mediolanenses cum 40 milibus occurrerunt, illum leti suscipientes; quique pro devotione quam circa honorem ipsius haberent ostendenda castrum munitissimum Samassan obpugnantes eius tandem adiutorio ceperunt...

Kommentar

Mit KUCK, Itinerar S. 37, schließen wir uns für Lothars Weg den Angaben des Berichtes Landulphs an, der die Mailänder nach der Ächtung der Cremonesen in Correggioverde die Burgen Soncino und S. Bassano zerstören und erst danach mit dem Kaiser nach Roncaglia ziehen läßt. Nach dem Annalista Saxo, dem GIESEBRECHT, Geschichte der deutschen Kaiserzeit 4 S. 125, und BERNHARDI, Lothar S. 656f., folgen, wäre Lothar über Roncaglia nach S. Bassano gegangen. Wegen Reg. 527 müssen beide den Kaiser dann wieder nach Roncaglia zurückkehren lassen. - Soncino und S. Bassano wurden 1162 von Friedrich I. der Kommune Cremona verliehen, MGH Const. 1 S. 297 Nr. 212; DF.I. 369; BÖHMER/ OPLL Nr. 1095.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 519, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-10-00_3_0_4_1_1_519_519
(Abgerufen am 27.03.2017).