Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 518 von insgesamt 673.

Belagerung, Eroberung und Zerstörung durch Lothar.

Überlieferung/Literatur

Ann. Saxo zu 1136, MGH SS 6 S. 771: ... item Cincillam oppugnavit, cepit et destruxit interfectis et captis pluribus.

Kommentar

Das von GIESEBRECHT, Geschichte der deutschen Kaiserzeit 4 S. 447 (zu S. 123ff.) und BERNHARDI, Lothar S. 656 Anm. 20, nicht gedeutete Cincilla ist wohl Cingia de' Botti nördl. des Po, 21 Kilometer südöstl. von Cremona gelegen. Anfang des 11. Jh. lautete sein Name Cingla, s. L. ASTEGIANO, Codice diplomatico Cremonense vol. 1 (Historiae Patriae Monumenta, ser. 2, tom. 21) Turin 1895 S. 51 Nr. 20, S. 59 Nr. 42, vgl. auch TH. GROSS, Lothar III. und die Mathildischen Güter, 1990 S. 178. Wenn unsere Identifizierung zutrifft, wird Lothar von hier aus, ohne den Po zu überqueren, Cremona nördlich umgangen haben, um nach Soncino zu gelangen, vgl. Reg. 519.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 518, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-10-00_2_0_4_1_1_518_518
(Abgerufen am 22.01.2017).