Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 512 von insgesamt 673.

Heerlager des Kaisers, wo sich Gesandte der miteinander im Kriege liegenden Mailänder und Cremonesen einfinden. Nach Prüfung der Klagen beider Kommunen werden die Cremonesen von den versammelten italienischen Großen zu Reichsfeinden erklärt, geächtet und von dem auf Lothars Verlangen anwesenden Erzbischof (Robald) von Mailand und dessen Suffraganen exkommuniziert, weil sie ihre Mailänder Gefangenen nicht dem Kaiser ausgeliefert haben.

Überlieferung/Literatur

Ann. Saxo zu 1136, MGH SS 6 S. 771. Landulph iun. Hist. Mediol. c. 64, hg. C. Castiglioni, Rer. Ital. Script. nuov. ed. 5, 3, 1934 S. 37. Otto v. Freising, Chron. VII, 19, MGH SSrerGerm 45 S. 336f.: Ibi Mediolanenses ac Cremonenses diuturnum inter se bellum habentes obvios habuit discussaque utriusque urbis causa Cremonenses a principibus Italiae hostes iudicantur proscriptique discedunt.

Kommentar

Mailand war 1135 für Lothar gewonnen worden, s. Reg. 444, und hatte danach Niederlagen gegen Pavia und Cremona erlitten, s. Landulph iun. c. 62f. S. 37. Durch den Vorgang in Correggioverde verlor Lothar das ihm bisher treu ergebene Cremona. Vgl. BERNHARDI, Lothar S. 642-648, OPLL, Stadt und Reich S. 251f., 322.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 512, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-10-00_2_0_4_1_1_512_512
(Abgerufen am 31.03.2017).