Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 507 von insgesamt 673.

Lothar hält im Lager einen großen Hoftag, bei dem er am Tag des hl. Mauritius (22. September) unter Krone geht, und nimmt die Huldigung italienischer Fürsten entgegen. Bischof (Manfred) von Mantua muß sich ihm nach einem Fürstenurteil unterwerfen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Saxo zu 1136, MGH SS 6 S. 771: ... secus Mintam fluvium castra metatus est ... curiam maximam in festo beati Mauricii coronatus procedens gloriose celebravit.

Kommentar

Über Lothars Gehen unter Krone am Tag des hl. Mauritius vgl. H.-W. KLEWITZ, Die Festkrönungen der deutschen Könige, in: ZRG KA 28 (1939) S. 57, C. BRÜHL, Kronen- und Krönungsbrauch im frühen und hohen Mittelalter, in: HZ 234 (1982) S. 7. - Zum Bischof Manfred von Mantua (1114-1140) vgl. Gli antichi Vescovi d'Italia. 2. La Lombardia, parte 2, vol. 2. Cremona-Lodi-Mantova-Pavia, per cura di F. SAVIO, Bergamo 1932 S. 269-271. Der Streitpunkt zwischen ihm und Lothar ist unbekannt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 507, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-09-22_1_0_4_1_1_507_507
(Abgerufen am 28.06.2017).