Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 470 von insgesamt 673.

Lothar versagt der Wahl des Prämonstratensers Otto zum Nachfolger des abgesetzten Bischof Liethard von Cambrai seine Zustimmung.

Überlieferung/Literatur

Gesta ep. Camerac. abbrev. c. 16, MGH SS 7 S. 507: Deposito Lietardo Cameracenses Othonem quemdam Praemonstratensis ordinis canonicum elegerunt ea conditione, si imperatori placeret facta electio. Sed ipso nullo modo praebente in hoc assensum... Gesta ep. Camerac. cont. c. 2 De electione Ottonis, MGH SS 14 S. 228.

Kommentar

Der Vorgang, der in die Zeit nach der Absetzung Liethards durch das Konzil von Pisa 1135 (vgl. Reg. 442) und vor die Wahl des Bischofs Nikolaus (vgl. Reg. 472) gehört, belegt eine sehr weitgehende Respektierung der Mitwirkungsrechte des Kaisers an der Bischofswahl, vgl. M.-L. CRONE, Untersuchungen zur Reichskirchenpolitik Lothars III., 1982 S. 78.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 470, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-03-22_1_0_4_1_1_470_470
(Abgerufen am 24.05.2017).