Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 466 von insgesamt 673.

Kaiser C. (Lothar) (C. dei gratia non suis meritis Romanorum imperator augustus) schreibt an Papst I(nnozenz II.), daß er wegen schwerer Krankheit gegen sein Versprechen am 1. Januar nicht bei ihm in Rom habe sein können, aber nun genesen Tag und Nacht nicht ablasse, mit großen Heeren nach Rom zu kommen, um die Feinde der Kirche zu verfolgen. Veluti ciborum assumptionem.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Österreichische Nationalbibliothek Wien, Cod. 861, 12. Jh., f. 94r. Drucke: Michael Denis, Codices manuscripti theologici bibliothecae palatinae Vindobonensis latini vol. 1 pars 2, Vindobonae 1794 S. 1350. Bernhardi, Lothar S. 855. Reg.: Stumpf -.

Kommentar

Der Brief entstammt einer Briefmustersammlung und ist eine Fiktion, vgl. BERNHARDI, a.a.O. S. 856. Die Initiale des Ausstellernamens lautet gegen beide Drucke nicht L., sondern C., vgl. vorheriges Reg. Innozenz II. hatte Rom nach der an Lothar vollzogenen Kaiserkrönung verlassen müssen, JL 7635ff., JL 8426, und erschien in der Stadt erst wieder im Herbst 1137 zu Ende von Lothars zweitem Italienzug. Die Einordnung beider Briefmuster hier erfolgt im Blick auf den im Brief erwähnten 1. Januar. - Vgl. einen anderen fiktiven Brief zum Italienzug unter Reg. 474.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. †466, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-00-00_3_0_4_1_1_466_F466
(Abgerufen am 23.01.2017).