Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 474 von insgesamt 673.

Kaiser L(othar) teilt Papst I(nnozenz II.) den Sieg über seine Feinde mit; auf Bitten der Herzöge habe er Herzog Friedrich von Schwaben (Suevię) in Gnaden aufgenommen. Dieser und dessen Bruder (Konrad) hätten ihn durch Fußfall um Verzeihung gebeten und ihm jetzt gemäß den Beschlüssen der Fürsten den Treueid geschworen und den Handgang geleistet (et secundum decreta principum fidelitatem nobis iuraverunt et hominium nobis manualiter fecerunt). Auf dem großen, in Mainz zu Ostern begangenen Hoftag sei beschlossen worden, den Romzug am 18. August zu beginnen. Vertrauliches werden seine und des Papstes Boten übermitteln. Zudem sende er ihm seinen Schwiegersohn Herzog Heinrich von Bayern mit 3000 Panzerreitern zum Schutz und zu freier Verfügung. Quoniam de incolumitate.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Österreichische Nationalbibliothek Wien, Cod. 2507, um 1200, f. 28v-29r. Drucke: Kortüm, Urkundliche, bisher ungedruckte Beiträge zur Geschichte Deutschland's und Italien's im zwölften und dreizehnten Jahrhundert, in: Archiv für Geschichte und Literatur 2 (1831) S. 369. W. Wattenbach, Iter Austriacum 1853, in: Archiv für Kunde österreichischer Geschichtsquellen 14 (1855) S. 69 Nr. 3. J.M. Watterich, Pontificum Romanorum ... vitae tom. 2, Lipsiae 1862 S. 207 (zu 1131). Reg.: Stumpf -.

Kommentar

Der fiktive Brief stammt aus der Lombardischen Briefsammlung (vgl. Reg. 270) und wurde von deren Verfasser unter der Verwendung von Brief 24 der Aurea Gemma Willehelmi (vgl. Reg. 119) formuliert, s. WATTENBACH, a.a.O. S. 48f., H.-J. BEYER, Der Papst kommt, in: Fälschungen im Mittelalter 5 (SchrrMGH 33, 5) 1988 S. 53-55, 57f. Der fiktive Brief setzt offenbar die um den 29. September 1135 vollzogene Unterwerfung Konrads von Schwaben voraus. Das folgende Osterfest feierte Lothar am 22. März 1136 in Aachen. Die Orte sämtlicher Osterfeiern Lothars sind bekannt. Mainz befindet sich nicht darunter. - Zu einem anderen fiktiven Brief bezüglich des Italienzuges vgl. Reg. 466

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. †474, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1136-00-00_1_0_4_1_1_474_F474
(Abgerufen am 26.07.2017).