Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 438 von insgesamt 673.

Lothar verbietet auf wiederholtes Ersuchen des Abtes Volkmar von Corvey einem gewissen Konrad aus der Corveyer familia jedwede Ansprüche auf den Corveyer Haupthof Gröningen nebst Kroppenstedt und †Ammendorf.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Urkunde Abt Volkmars von Corvey vom 22. April 1130 (?). Druck: H.A. Erhard, Regesta Historiae Westfaliae 2. Accedit Codex diplomaticus historiae Westfaliae, 1851 S. 12 Nr. 209: Vnde noverint uniuersi fideles tam presentes quam futuri, quod quidam de familia nostra Conradus nomine, qui officiale nostrum in Groninge et Croppenstide seu Ammenthorp temere quodammodo sibi usurpare uolebat, eodem officiali se penitus abdicauerit, scilicet ut nulla latens occasio reposcendi uel spes iure ulterius recipiendi tam ipsi quam heredibus suis remanserit, iubente hoc fieri domno Lothario glorioso imperatore, quem pro eadem causa sepius interpellauimus ... Mo Co XXXo, indictione VIII, X. kal. maii.

Kommentar

Der Lothar in der kopial überlieferten Urkunde beigelegte Kaisertitel und die Datierung schließen einander aus. Sofern die Urkunde echt ist, sind daher wohl in der Datierung Fehler unterlaufen. Möglicherweise ist in der Jahresdatierung eine V ausgefallen und bei der Indiktion XIII zu lesen. - Zur Corveyer Villikation Gröningen nordöstl. Halberstadt vgl. H.H. KAMINSKY, Studien zur Reichsabtei Corvey in der Salierzeit, 1972 S. 138, L. FENSKE/ U. SCHWARZ, Das Lehnsverzeichnis Graf Heinrichs I. von Regenstein 1212/1227, 1990 S. 119f., 527.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 438, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1135-04-22_1_0_4_1_1_438_438
(Abgerufen am 26.05.2017).