Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 451 von insgesamt 673.

Lothar stiftet der Abtei Nienburg zwei Königshufen in Bernburg.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in einem Nienburger Güterverzeichnis in spätmittelalterlicher oder frühneuzeitlicher Abschrift.
Druck: Heinemann, Cod. dipl. Anhaltinus 5 S. 355 Anhang Nr. 2: Liuderus imperator II mansos regales in Bernburg.
Reg.: Stumpf -.

Kommentar

Die Nachricht erscheint im Verzeichnis einer Reihe von Stiftungen, in der an Herrschern außer Lothar nur Otto III. mit seiner Schenkung von Niemitzsch (vgl. DO.III. 359; RUDOLF LEHMANN, Urkundeninventar zur Geschichte der Niederlausitz bis 1400, 1968 S. 7 Nr. 10; CH. LÜBKE, Regesten zur Geschichte der Slaven an Elbe und Oder 3, 1986 S. 180 Nr. 341) erwähnt wird. Sonst sind die Namen adliger Tradenten genannt. Für das Postulat eines Deperditums reicht die Nachricht nicht aus. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Anniversarstiftung, die Lothar vielleicht während seines Nienburger Aufenthaltes vollzogen hat.
- Über Königshufen vgl. O. AUGUST, Untersuchungen an Königshufenfluren bei Merseburg, in: Varia Archaeologica. WILHELM UNVERZAGT zum 70. Geburtstag dargebracht. Hg. P. GRIMM (Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Schriften der Sektion für Vor- und Frühgeschichte 16) 1964 S. 375-394.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 451, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1135-00-00_1_0_4_1_1_451_D451
(Abgerufen am 25.01.2017).