Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 414 von insgesamt 673.

Lothar verheert das Land und nimmt verschiedene Burgen ein. Als Herzog Heinrich von Bayern vor dem Kaiser die Stadt Ulm erreicht und mit deren Eroberung beginnt, fliehen Herzog Friedrich von Schwaben und dessen Bruder Konrad und führen zwölf Vornehme der Stadt als Geiseln mit sich. Der Bayernherzog läßt den Ort plündern und anzünden, verschont jedoch die Kirchen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Saxo zu 1134, MGH SS 6 S. 769: Sed Heinricus dux Bawarie imperatorem preveniens oppidum expugnavit, depredavit, incendit absque eclesiis, duce et fratre suo inde fugientibus et XII de prestantioribus captivos abducentibus. Ann. Magd. zu 1134, MGH SS 16 S. 185. Ann. Palid. (zu 1134), MGH SS 16 S. 79. Ann. S. Aegidii Brunsvic. exc. (zu 1134), MGH SS 30, 1 S. 13. Ann. Patherb. zu 1134, hg. Scheffer-Boichorst S. 161: ... imperator expeditionem movens super Frithericum ducem Alsatiae plura eius castella destruit, inter quae famosum eius oppidum in Suevia nomine Uolma captum incendio tradit et regionem praedabundus perambulat. Ann. Pegav. zu 1134, MGH SS 16 S. 267. Ann. Zwifalt. zu 1134, MGH SS 10 S. 55. Chron. Regia Coloniens. Rez. I zu 1134, MGH SSrerGerm 18 S. 71. S. Petri Erphesf. cont. Ekkehardi zu 1134, in: Mon. Erphesf., MGH SSrerGerm 42 S. 41: Imperator cum exercitu adversus ducem Fridericum et fratrem eius Cůnradum Sueviam ingreditur; villa Ulma funditus destruitur, castella, municiones plurimae evertuntur.

Kommentar

Über die Pfalzstadt Ulm vgl. I. EBERL, Siedlung und Pfalz Ulm. Von der Gründung in der Merowingerzeit bis zur Zerstörung im Jahre 1134, in: ZWürttLdG 41 (1982) S. 431-457, hier S. 455f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 414, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1134-08-00_1_0_4_1_1_414_414
(Abgerufen am 22.10.2017).