Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 419 von insgesamt 673.

Erzbischof Anselm von Mailand, dessen Palast besetzt worden ist, erscheint vor dem einfachen Volk und läßt durch seinen Kämmerer schwören, er werde sich dem Gericht seiner Suffraganbischöfe stellen, allerdings unter Ausschluß der Sache König Konrad s; daraufhin wird er von Klerus und Volk abgesetzt.

Überlieferung/Literatur

Landulph iun. Hist. Mediol. c. 59, hg. C. Castiglioni, Rer. Ital. Script. nuov. ed. 5, 3, 1934 S. 36.

Kommentar

Zu den innermailändischen Auseinandersetzungen, die in die Absetzung Erzbischof Anselms auf dem Konzil zu Pisa, vgl. Reg. 442, mündeten, vgl. BERNHARDI, Lothar S. 640f., G.L. BARNI, in: Storia di Milano 3, 1954 S. 360f., P. ZERBI, La chiesa ambrosiana di fronte alla chiesa romana dal 1120 al 1135, in: Studi medievali ser. 3 Bd. 4 (1963) S. 178-183. ZERBI, a.a.O. S. 179, erwägt das angegebene Datum oder allenfalls noch den Beginn des Jahres 1135 und deutet die von Landulph erwähnte humilis sua plebs als Volksversammlung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 419, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1134-00-00_2_0_4_1_1_419_419
(Abgerufen am 23.09.2017).