Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 378 von insgesamt 673.

Lothar setzt im Einvernehmen mit Papst Innozenz II. Bischof Heinrich von Basel ab und erhebt an dessen Stelle den Abt Adalbero von Nienburg und Prüm in kanonischer Wahl zum Basler Bischof.

Überlieferung/Literatur

Ann. Magd. zu 1133, MGH SS 16 S. 184. Ann. Saxo zu 1133, MGH SS 6 S. 768: Et quia Heinricus Basiliensis episcopus a papa omnino degradatus fuit, Adalbero Nienburgensis abbas, antea prior monasterii sancti Blasii de Nigra Silva, eidem canonica electione cleri et populi per consilium inperatoris successit. Brief Adalberts von Mainz an Otto von Bamberg, Eccard, Cod. Udal. S. 371 Nr. 366. Jaffé, Cod. Udal. S. 451 Nr. 264: destructionem ecclesiasticae libertatis ingemiscimus ... Quid enim restat ad cumulum doloris nostri cum videamus canonicas episcoporum electiones ad nutum principis cassari et pro beneplacito suo ipse substituat, quos libuerit. Hoc in Basiliensi ecclesia factum est. Reg.: Vgl. Brackmann, Germ. Pont. II, 2 S. 223 Nr. *12.

Kommentar

Der Bischof Berthold von Basel war auf die Beschuldigung, ein Simonist zu sein, wohl spätestens im Jahre 1133 zurückgetreten, vgl. Ann. Marbacens. zu 1124 und 1136, MGH SSrerGerm 9 S. 41, 44, vgl. P. RÜCK, Die Urkunden der Bischöfe von Basel bis 1213, Basel 1966 S. 61f. Daß die nachfolgende Wahl eines gewissen Heinrich von Lothar offensichtlich im Einvernehmen mit Innozenz II. nicht anerkannt wurde, wird im Schreiben Adalberts von Mainz verschwiegen. Adalbero, seit 1130 Abt von Nienburg und seit 1132 auch Abt von Prüm, hatte den Kaiser auf den Romzug begleitet, war ihm von daher vertraut und nach den Worten der sächsischen Quellen sein Kandidat; seine Wahl kann bereits am 8. September in Würzburg (vgl. Reg. 364) stattgefunden haben. Da jedoch Lothar eigens nach Basel zog, ist das Eingreifen des Kaisers in die dortigen Verhältnisse in der Bischofsstadt selbst wahrscheinlicher. Vgl. RÜCK, a.a.O. S. 65, R.L. BENSON, The Bishop-Elect, Princeton 1968 S. 267 Anm. 119, M.-L. CRONE, Untersuchungen zur Reichskirchenpolitik Lothars III., 1982 S. 135f., 282, PETKE, Lothar S. 167f. In Reg. 384 erscheint Adalbero als Abt von Prüm und Elekt von Basel. Am 11. Februar 1134 empfing er von Erzbischof Anserich von Besançon die Weihe, RÜCK, S. 65.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 378, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1133-11-00_1_0_4_1_1_378_378
(Abgerufen am 10.12.2016).