Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 347 von insgesamt 673.

Papst Innozenz II. ermahnt Lothar, die Freiheit der Abtei Benediktbeuern wiederherzustellen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in DLo.III. 52 vom 23. August 1133 (Reg. 361) und DLo.III. 77 vom 1. Januar 1136 (Reg. 460), wonach Lothar a domino papa Innocentio commonitus die Abtei von jedweder Unterwerfung befreit. Reg.: Brackmann, Germ. Pont. II, 1 S. 71 Nr. *1 (zu 1133).

Kommentar

Das Chronicon Benedictoburanum c. 25, MGH SS 8 S. 236, berichtet von Bemühungen des Abts Engelschalk bei Innozenz II. und Kaiser Lothar um die Wiedergewinnung der Freiheit der Abtei. Sie müssen vor oder spätestens während des ersten Italienzuges eingesetzt haben. Mangels eines näheren Hinweises auf den terminus a quo reihen wir die commonitio des Papstes in die Zeit nach der Kaiserkrönung ein, vgl. BRACKMANN, a.a.O., J. HEMMERLE, Die Benediktinerabtei Benediktbeuern. Das Bistum Augsburg 1 (Germania Sacra NF 28) 1991 S. 443.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 347, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1133-06-23_1_0_4_1_1_347_347
(Abgerufen am 26.07.2017).