Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 374 von insgesamt 673.

Kaiserin Richenza gibt dem Propst Friedrich von Klosterrath das Geld zum Erwerb eines Gutes von Stift Steinfeld, wofür die Regularkanoniker ihre Memorie zu feiern verpflichtet sind.

Überlieferung/Literatur

Ann. Rodenses zu 1132, MGH SS 16 S. 710; ed. Boeren/Panhuysen S. 76 (alles auf Rasur): Tunc emit Fridericus a Steinfeldensi ęcclesia quoddam predium ... , quod precium emptionis dedit ęcclesię Richesca imperatrix, unde conventus iste debet iure illius diem anniversarium commemorare. Reg.: I. Joester, UB der Abtei Steinfeld (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 60) 1976 S. 7 Nr. 7 (zu 1132).

Kommentar

Der Klosterrather Propst Friedrich, Teilnehmer am Romzug (vgl. Reg. 310), hat während des Aachener Hoftages vom 6. Januar 1134 auf seine Würde verzichten müssen, vgl. Reg. 385. Die Zuwendung Richenzas wird nach der Rückkehr aus Italien erfolgt sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 374, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1133-01-06_1_0_4_1_1_374_374
(Abgerufen am 22.10.2017).