Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 321 von insgesamt 673.

Lothar wird von den Bolognesen und den Einwohnern der Emilia verächtlich behandelt.

Überlieferung/Literatur

Otto v. Freising, Chron. VII, 19, MGH SSrerGerm 45 S. 337: Bononienses ac Emilienses, qui eum priori expeditione despexerant...

Kommentar

Die Bemerkung Ottos von Freising fällt im Zusammenhang mit dem zweiten Italienzung, vgl. Reg. 553. - Da Innozenz II. am 13. und 16. Dezember 1132 in Bologna war (JL 7603, 7604), ist es gegen BERNHARDI, Lothar S. 450, ALFRED HESSEL, Geschichte der Stadt Bologna S. 68, und KUCK, Itinerar S. 22, unsicher, ob Lothar Bologna umgehen mußte. - Innozenz II. zog dem König voraus über den Gebirgskamm des Monte Bardone in die Toskana, s. Boso, Vita Innocentii, in: L. DUCHESNE, Le liber pontificalis tom. 2, 1892 S. 381, JL 1 S. 858, und ist vom 3. Januar bis 1. März 1133 in Pisa bezeugt, P. KEHR, Papsturkunden im westlichen Toscana, in: NachrrAkad.Göttingen 1903 S. 608 Nr. 4; (Neudruck:) P. KEHR, Papsturkunden in Italien IV (Acta Romanorum Pontificum 4) Città del Vaticano 1977 S. 285. JL 7606-7611.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 321, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1132-12-00_1_0_4_1_1_321_321
(Abgerufen am 22.10.2017).