Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 310 von insgesamt 673.

Lothar feiert Mariä Himmelfahrt und bricht nach Italien auf, um die Kaiserkrone zu erringen und Papst Innozenz II. auf den apostolischen Stuhl zurückzuführen; Herzog Sobeslav von Böhmen entsendet ein Kontingent von 300 Rittern unter der Führung von Jaromir, dem Sohn des Boriwoj. Zu den Teilnehmern des Romzuges zählen Richenza, der vom König aufgebotene, anstelle des Kölner Erzbischofs als Erzkanzler in Italien amtierende Erzbischof Norbert von Magdeburg und Propst Friedrich von Klosterrath, der sich ohne Zustimmung und gegen den Willen seiner Chorherren dem König angeschlossen hat.

Überlieferung/Literatur

Zu Ort und Zeit des Aufbruchs, über die Ziele des Zuges und die Teilnehmer: Ann. Hild. zu 1132, MGH SSrerGerm 8 S. 67: Circa assumptionem sanctae Mariae profectio regis in Italiam pro consecratione sua ab apostolico apud Romam in cesarem. Ann. Patherb. zu 1132, hg. Scheffer-Boichorst S. 157f. Ann. Saxo zu 1132, MGH SS 6 S. 767 f. Chron. Regia Coloniens. Rez. I zu 1132, MGH SSrerGerm 18 S. 69. Ann. Magd. zu 1132, MGH SS 16 S. 184: Rex celebravit assumptionem sancte Marie in Werzeburch et inde cum exercitu Longabardorum fines intravit. Et quia archiepiscopus Coloniensis defuit, qui iure debet esse cancellarius in illis partibus, Norbertus archiepiscopus Magadaburgensis huic officio deputatus est. Ann. Reichersp. zu 1132, MGH SS 17 S. 454: Lotharius in Italiam profectus est cum uxore sua Richiza. Ann. S. Disib. zu 1132, MGH SS 17 S. 24: Rex in assumtione sancte Marie in Italiam expeditionem movit. S. Petri Erphesf. cont. Ekkehardi zu 1132, in: Mon. Erphesf., MGH SSrerGerm 42 S. 38: Rex Lotharius cum regina Richiza Romam pergit ad visitandum regnum Italicum suoque dominio mancipandum, ad restituendum papam Innocentium in sedem apostolicam, ad suscipiendam imperialem benedictionem. - Zum böhmischen Kontingent: Can. Wissegrad. cont. Cosmae zu 1132, MGH SS 9 S. 138: Dux Sobezlaus regi Lotario Romam proficiscenti 300 milites in auxilium misit, Iaromirum filium Borivoy ducem prefecit. - Zur Teilnahme Norberts von Magdeburg vgl. noch die Vita Norberti A c. 21, MGH SS 12 S. 701: ad hanc expeditionem precepto et obedientia domni Innocentii pape et vocatione domni imperatoris pater Norbertus accessit, corpore quidem invalido, sed spiritu prompto et intrepido. Gesta archiep. Magd. c. 26, MGH SS 14 S. 414: Nam octavo ordinationis sue anno cum rege Lothario reliquisque principibus in Italiam profectus et officio cancellarii in illa expeditione functus. Burchardi praep. Ursp. Chron., MGH SSrerGerm 16 S. 16: Ipseque (sc. Norbert) cum imperatore in expeditione Romam ivit. - Zur Teilnahme des Klosterrather Propstes Friedrich: Ann. Rodenses zu 1132, MGH SS 16 S. 709; ed. Boeren/Panhuysen S. 74: Huic ergo expeditioni regis Lotharii ingessit se Fridericus huius ęcclesię prepositus inconsultis inde fratribus, quasi ipse regi ex debito obsequi vel quilibet deberet pręlatus. - Im übrigen wird der Romzug erwähnt: Ann. S. Aegidii Brunsvic. exc. zu 1132, MGH SS 30, 1 S. 12. Ann. Aquenses zu 1132, MGH SS 24 S. 37. Ann. Casin. zu 1132, MGH SS 19 S. 309. Ann. Foss. zu 1132, MGH SS 4 S. 30. Ann. Gotwic. zu 1132, MGH SS 9 S. 602. Ann. Halesbrunnenses zu 1132, MGH SS 16 S. 14. Ann. Mellic. zu 1132, MGH SS 9 S. 502. Ann. Mellic. cont. Claustroneoburgensis prima zu 1132, MGH SS 9 S. 613. Ann. Palid. (zu 1132), MGH SS 16 S. 78. Ann. Pegav. zu 1132, MGH SS 16 S. 256. Ann. S. Petri Erphesf. maiores zu 1133, in: Mon. Erphesf., MGH SSrerGerm 42 S. 53: Liutherus cum Richeza regina Italiam perrexit et imperiale nomen suscepit. Ann. Ratispon. zu 1132, MGH SS 17 S. 585. Ann. S. Rudb. Salisburg. zu 1132, MGH SS 9 S. 775. Ann. Rodenses zu 1132, MGH SS 16 S. 709; ed. Boeren/Panhuysen S. 74. Ann. Stadenses zu 1132, MGH SS 16 S. 322. Ann. Stederburgenses zu 1132, MGH SS 16 S. 204. Anselm. Gembl. cont. zu 1132, MGH SS 6 S. 384: Rex Lotharius collectis viribus Romam vadit cum Innocentio papa; sed vario eventu rerum multas difficultates in eundo patitur. Balduini Ninov. chron., MGH SS 25 S. 529: Tandem ex communi omnium assensu cum imperatore et maximo exercitu Romam vadit (sc. Innozenz). In cuius comitatu fuit Norpertus archiepiscopus tam pape quam imperatori notus et familiaris. Gundech. lib. pont. Eichstet. zu 1131, MGH SS 7 S. 251. Heimo, De decursu temporum liber zu 1131, MGH SS 10 S. 3. Historia gloriosi regis Ludovici (= De glorioso rege Ludovico, Ludovici filio) c. II, ed. A. Molinier, Vie de Louis le Gros par Suger suivie de l'histoire du roi Louis VII (Collection de textes hist. 4) Paris 1887 S. 148; (unter dem Titel:) Ex Aimoni cont. Sangermanensi, MGH SS 26 S. 152: Italiam potestative subiugavit. Honorius Augustodunensis, Summa, MGH SS 10 S. 131. Thioderici aeditui Tuitiensis summa chronicorum, MGH SS 14 S. 572: ad quos concordandos (sc. Innozenz und Anaklet) bis Romam profectus est. Reg.: Mülverstedt, Regesta archiepiscopatus Magdeburgensis 1 S. 411 Nr. 1055.

Kommentar

Daß Würzburg und nicht wie üblich Augsburg zum Sammelpunkt für den Romzug bestimmt wurde, dürfte durch die potentielle Gefährdung der schwäbischen Bischofsstadt durch die Staufer bedingt gewesen sein. - Über die erst im Laufe des Romzuges erwähnten Teilnehmer vgl. BERNHARDI, Lothar S. 438. Jedoch ist Bischof Otto von Halberstadt zu streichen: Die in dessen an Otto von Bamberg gerichteten Brief erwähnte expedicio (JAFFÉ, Cod. Udal. S. 449 Nr. 262) ist mit BOGUMIL, Das Bistum Halberstadt, 1972 S. 259-261, auf den Böhmenfeldzug, vgl. Reg. 118, und nicht auf Lothars ersten Italienzug zu beziehen. Über Sobeslavs Neffen Jaromir, den Sohn des Fürsten Boriwoj II., vgl. B. BRETHOLZ, Geschichte Böhmens und Mährens bis zum Aussterben der Přemysliden (1306), 1912 S. 210, V. NOVOTNÝ, České dějiny [Böhmische Geschichte] 1, 2, Prag 1913 S. 621, 634. - Zur geringen Stärke des Heeres vgl. Reg. 312. - Die Ernennung Norberts zum Erzkanzler für Italien geschah den Rekognitionen zufolge in Rom vor der Kaiserkrönung, vgl. Reg. 341.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 310, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1132-08-15_1_0_4_1_1_310_310
(Abgerufen am 27.07.2017).