Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 307 von insgesamt 673.

Kaiser I. (Lothar) an Graf A(dalbert) von Verona : Da dieser der erste der italienischen Fürsten gewesen sei, der ihn nach Übernahme der Herrschaft aufgesucht und ihm den Treueid geschworen habe, schätze er ihn in besonderem Maße. Über die in seinem Brief (vgl. Reg. 306) geschilderte Schmach sei er schon durch aus Italien heimkehrende Getreue unterrichtet. Er habe dem Rainer (de Saxo) befohlen, unverzüglich die Burg (Canossa) zu übergeben. Die anderen werde er durch einen Boten mündlich und schriftlich auffordern, Adalbert getreulich zu dienen. Täten sie das nicht, werde er möglichst bald selber kommen, dem Grafen das Seinige zurückstellen und die Übeltäter bestrafen. Primus Italicorum principum.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Österreichische Nationalbibliothek Wien, Cod. 2507, um 1200, f. 62r. Druck: W. Wattenbach, Iter Austriacum 1853, in: Archiv für Kunde österreichischer Geschichtsquellen 14 (1855) S. 84 Nr. 77. Reg.: Stumpf -.

Kommentar

Fiktiver Brief aus der Lombardischen Briefsammlung, vgl. Reg. 270 und 306.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. †307, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1132-00-00_4_0_4_1_1_307_F307
(Abgerufen am 23.07.2017).