Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 281 von insgesamt 673.

Lothar unternimmt einen Feldzug gegen Friedrich, Herzog des Elsaß, der verschiedene Kirchen verwüstet hat. Da sich der Staufer nicht zum Kampfe stellt, erobert und zerstört Lothar mehrere von dessen Burgen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Patherb. zu 1131, hg. Scheffer-Boichorst S. 156: Frithericus dux Alsatiae depraedationes aecclesiarum facit, contra quem rex expeditionem movet circa pentecosten. Set duce locum pugnae non dante, rex pleraque castella eius capit et destruit. Ann. Magd. zu 1131, MGH SS 16 S. 184: Et quia Fridericus dux cum illis comprovincialibus regi maxime conabatur resistere, plurima castella in eadem provincia ab ipso eodem tempore (sc. Pfingsten) obsessa et confracta sunt. Ann. Saxo zu 1131, MGH SS 6 S. 767. Chron. Regia Coloniens. Rez. I zu 1131, MGH SSrerGerm 18 S. 68.

Kommentar

Gegen BERNHARDI, Lothar S. 373f., der den Feldzug zu vor Pfingsten einreiht, fand er mit KUCK, Itinerar S. 15 mit Anm. 34, wegen des abermaligen Aufenthaltes Lothars am 24. Juni in Straßburg sehr wahrscheinlich nach dem Pfingstfest statt, vgl. PETKE, Lothar S. 444 Nr. 25.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 281, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1131-06-07_2_0_4_1_1_281_281
(Abgerufen am 22.10.2017).